Lexikon: AF-S

AF-S-Objektiv – Autofokus mit Ultraschallmotor

Das AF-S-Objektiv wurde ca. 1996 eingeführt. Es verwendet zum Fokussieren einen Ultraschallmotor. Damit kann das Objektiv schneller, exakter und wesentlich leiser arbeiten. Nikon gab dem Ultraschallmotor die Bezeichnung SWM. SWM steht für Silent Wave Motor. Der Motor setzt Ultraschallwellen in Drehbewegungen um. Ein AF-S-Objektiv eignet sich besonders für sich schnell bewegende Objekte. Die Funktion des SW-Motors ist vergleichbar mit dem Prinzip des Wellenreitens. Die Ultraschall-Wanderwellen breiten sich in Form von Spiralen durch den Objektivtubus aus. Dabei tragen sie einen ringförmigen Reiter. Dieser treibt eine Linsengruppe an. Der Ultraschallmotor muss von der Kamera mit Energie versorgt werden. AF-S-Objektive sind deshalb nur mit entsprechenden Kameramodellen kompatibel.

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑